FAQ - Vatercrashkurs

Weshalb ein Crashkurs nur für werdende Väter, ohne Partnerinnen?

Geburtsvorbereitungskurse für Paare werden bereits verschiedenenorts angeboten. Dabei steht jedoch meist die Situation der Frau und ihre "körperliche" Situation im Vordergrund. Im Crashkurs geben sich nun mal werdende Väter Rechenschaft darüber, was sie ihrerseits beschäftigt, und was sie in diesem Zusammenhang nötig haben. Davon ausgehend ist natürlich das Gespräch mit der Partnerin der nächste Schritt.

Ist das nicht problematisch, als Betrieb nur den Männern unter den Mitarbeitenden ein solches Geschenk zur Vaterschaft zu machen?

Der Crashkurs ist zunächst einfach ein Signal von Seiten des Unternehmens, dass es auch zur Kenntnis nimmt, wenn ein Mitarbeiter durch die Elternschaft in eine neue Lebensphase eintritt. Bei den Frauen kann dies ja meistens nicht übersehen werden. Ein Geschenk zum Ereignis der Mutterschaft auch für die Frauen wird dadurch ja nicht ausgeschlossen. Ein entsprechender Frauen-Kurs ist da vielleicht nicht im Vordergrund, könnte aber allenfalls auch entwickelt werden. Ein solches Angebot liegt aber einfach nicht im Bereich unserer Fachlichkeit.

Kontakt

zurück zur Einstiegsseite