Kursleiter Vatercrashkurs

Remo Ryser

Remo Ryser *1972, Projektleiter & Kursleiter Vatercrashkurs, Mitarbeit Kurskonzeption, Erwachsenenbildner SVEB1, Dipl. Psychologe FH und Väter-/Männerberater in eigener Praxis, Systemischer Coach & Supervisor BSO, Diplom in Männer- und Väterarbeit, ex-Banker, Vater eines Sohnes (*2012)

Ich habe die Zeit um die Geburt unseres Sohnes auch als eine Geburt von mir selber als Vater erlebt: Mit schmerzhaften Wehen, unbändiger (Vor-)Freuden, und mit der zentralen Frage: Was ist mir wirklich wichtig? Und was bin ich bereit, dafür zu geben? "

Christoph Adrian Schneider

Christoph Adrian Schneider *1971, Mitarbeit Konzeption & Kursleiter Vatercrashkurs, Dipl. Psychologe FH, Psychologe SBAP, Berater SGfB, Psychologische Beratung für Einzelpersonen & Paare in eigener Praxis in Bern, Diplom in Männer- und Väterarbeit, Vorstandsmitglied männer.ch, Vater von zwei Söhnen (*2008, *2010) 

" Die Geburten meiner Söhne waren für mich sehr intime wie bewegende Ereignisse und haben mein Leben und die Ansicht darüber verändert. Ich erinnere mich gerne und oft an den Moment, als ich mein Kind das erste Mal auf den Arm nehmen durfte - magische Momente des Glücks. "

Markus Bürki

Markus Bürki *1980, Kursleiter Vatercrashkurs, Erwachsenenbildner SVEB2, Väter- und Männercoach, Supervisor, Paparlapappi (Bloggt über sein Vater-sein unter www.paparlapapp.ch), Vater eines Sohnes (*2015)

Die Geburt war für mich etwas sehr natürliches. Eine unglaubliche, sehr echte und nahe Erfahrung. Ich hatte nie das Gefühl dass meine Partnerin das nicht schafft oder ich zusammenklappe. Gemeinsam sind wir da durchgegangen und gemeinsam sind wir auch heute für unser Kind da. "

Martin Graf

Martin Graf *1977, Kursleiter Vatercrashkurs, Sozialarbeiter FH, Diplom in Männer und Väterarbeit, Vater von 3 Kindern (*2010, *2012, *2016) 

" Die Geburten meiner Kinder waren einzigartig und kraftvoll. Dabei wähnte ich mich als Vater zwischen Allmacht und Ohnmacht. Durch den Austausch mit Anderen habe ich zu meinem Vatersein gefunden, was ich heute mit offenem Herz und grosser Dankbarkeit lebe. "

 

Armon Fortwängler

Armon Fortwängler *1972, Entwicklung und Kursleitung Vatercrashkurs, Sozialpädagoge FH, langjährige berufliche Praxis im sozialpsychiatrischen Arbeitsbereich mit Erwachsenen, aktuell in einer psychiatrischen Tagesklinik, Vorstandsmitglied von männer.ch, Diplom in Männer- und Väterarbeit, Maschinenmechaniker im Erstberuf, Vater zweier Töchter (*2011 und *2013)

Als teilzeitarbeitender Vater von Anfang an aktiv im Familienalltag präsent zu sein, hat mein Leben grundlegend verändert. Mit meinen Töchtern zu lachen, mit ihnen Konflikte auszufechten, geht mir auf eine Art und Weise nahe, wie ich es vorher nicht gekannt habe. Dabei wächst ein Erfahrungsschatz, der auch die Beziehung mit meiner Partnerin bereichert, uns als Elterngespann stärkt. Und er macht mich als Mensch wie auch als Mann unabhängiger und vielseitiger. "